Voglfau
Jö schau, der Voglfau.
Vogl ohne e,
dafür fau mit f
v
o
g
l
f
a
u

Hier gibt es jetzt mal nur den Link zum VOGLFAU.

Wobei ich Ihnen nicht versprechen kann, daß diese Seite, wenn Sie auch noch so oft draufklicken, bereits schnieke schnake fertig ist. Der Link sollte aber als solches funktionieren, soweit dies ein Link im herkömmlichen aber auch erweiterten Sinn denn kann.

Im Gegenzug dazu lade ich Sie aber herzlichst ein, im Namen des Künstlers, sich ein Demo (oder zwei, so vorhanden) auf des Voglfauen Soundcloudseite https://soundcloud.com/voglfau reinzuziehen.

Sie können ihn dort mal persönlich (ja, wirklich!) mit einem Feedback überraschen oder dieses auch mir, mittels des diesseitigen Links "mail me" oben links, nicht rechts, mitteilen, ich leite es weiter. Sie haben in letzterem Falle auch die Möglichkeit, mir eine vernichtende Kritik betreffs seiner Musik oder/und Texte, also die des Voglfaus, zu hinterlassen mit dem Wunsch, Ihren Namen nicht an den Künstler weiterzugeben. Für alles folgende trage ich dann aber keine Verantwortung, damit müssen Sie selber klarkommen. Das nur angemerkt im Falle er, also der Voglfau, sich aufgrund selbiger vernichtender, heimtückischer, verstohlener und vorraussichtlich mehr als ungerechter Kritik, denn die verstohlenen sind meist solche, eines Leides anzutun vermeint oder er - und alle Schutzheiligen, oben wie auch unten, die Götter, die Glückseligen und der Franz Bettliegerer mögen uns davor gnädigst bewahren - der Künstler selbst würde uns seine Kunst entziehen oder sich uns. Ich übernehme auch keine Verantwortung für temporäre oder bleibende Schäden an Gehirnen oder Teilen daraus respektive darin nach dem Lesen dieser Zeilen darüber.

Bezüglich des Pferde- ahh, Verzeihung, des Rindfleischskandals 2013 (alt, aber immer noch nicht vergammelt!!) :

Es woa amoi a Roppen from Voglfau on Vimeo.